Göttingen, den 17.8.2020

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

ich möchte mich kurz vorstellen. Mein Name ist Ralph Birkholz. Ich bin seit dem 1.8.2020 der neue kommissarische Schulleiter an der Hagenbergschule. Ich freue mich sehr auf meine neue Tätigkeit an dieser Schule und habe vor, die Funktion der Schulleitung langfristig zu begleiten.

Es gibt drei Szenarien, wie Schule ablaufen kann:

Szenario A: Eingeschränkter Regelbetrieb
Szenario B: Schule im Wechselmodell
Szenario C: Quarantäne und Shutdown

Zu allen drei Szenarien hat die Hagenbergschule Konzepte unter Maßgabe der vorgegebenen „Rahmenhygienepläne“ erarbeitet. Auf dem 1. Elternabend, der zeitnah zum Schulbeginn durchgeführt wird, werden dazu ausführliche Informationen gegeben.

Das Kultusministerium hat am 14.8.2020 entschieden, nach welchem Szenario die Schule nach den Sommerferien starten wird. Die Schule startet nach dem Szenario A. Dazu möchte ich Ihnen einige Informationen weitergeben.

Es werden feste Lerngruppen (Klasse) gebildet. Die drei Lerngruppen einer Klassenstufe bilden eine Kohorte (z.B.: 1a, 1b, 1c = 1 Kohorte).
Auf dem Schulgelände und im Schulgebäude herrscht Maskenpflicht und der Mindestabstand von 1,50 m muss eingehalten werden. Daher werden vier Schulhöfe auf dem Schulgelände eingerichtet (je Schulhof eine Kohorte).
Im Klassenraum wird der Mindestabstand aufgehoben. Masken müssen nicht getragen werden. Der Klassenraum wird regelmäßig gelüftet. Die Kinder waschen sich nach festgelegten Abläufen die Hände. Die Desinfektion von Flächen ist nach Maßgabe geregelt.
Das Einhalten der Hygieneregeln wird in den Klassen thematisiert.

Neben der verlässlichen Grundschule gibt es einen Ganztagsbetrieb. Hier dürfen zwei Klassenstufen eine Kohorte bilden. Der Ganztagsbetrieb wird in eingeschränkter bzw. veränderter Form durchgeführt. Es werden Lern- und Förderangebote eingerichtet.
Auch das Mittagessen wird wieder möglich sein.

Wenn die Kinder am Morgen in die Schule kommen, gehen die Kinder bitte in den jeweils vorgegebenen Bereich vor der Pausenhalle. Um 7.45 Uhr öffnet die Schule.
Die Kinder der 3. und 4. Klasse gehen auf den großen Schulhof zu ihren Aufstellplätzen. Die Kinder der 2. Klassen begeben sich auf den kleinen Schulhof zu ihren Aufstellplätzen. Dort werden sie von ihren Lehrkräften abgeholt und zum Klassenraum geführt.
Zum Schulstart in der ersten Schulwoche versammeln sich die Kinder der 1. Klassen vor der Pausenhalle in ihrem Bereich. Die Klassenlehrkräfte nehmen sie dort in Empfang und gemeinsam gehen mit den Kindern in die Klassenräume. Ab der zweiten Schulwoche begeben sich die Kinder wie die anderen Klassen selbstständig zu ihren Stellplätzen auf den kleinen Schulhof.

Erziehungsberechtigte dürfen das Schulgelände bzw. das Schulgebäude nicht betreten, d.h., Sie dürfen Ihre Kinder nicht in den Klassenraum begleiten bzw. dort abholen.
Bei vereinbarten Terminen herrscht Maskenpflicht, im Besucherbuch am Eingang müssen alle Daten eingetragen werden.

Liebe Eltern,
die Erfahrungen des letzten Schuljahres haben aufgezeigt, dass es kurzfristig auf Grund der Pandemiesituation zu Änderungen des Ablaufs in der Schule kommen kann.

Ich möchte Sie bitten, regelmäßig aktuelle Änderungen der Homepage der Schule zu entnehmen.

Sollten sich Änderungen ergeben, werden diese auf verschiedenen Kanälen weitergeleitet, um alle zu erreichen. Die Kanäle sind: Homepage, Mail, Telefon, Klassenelternsprecher. Es ist daher wichtig, dass Sie den Klassenlehrern aktuelle E-Mail-Adressen und Telefonnummern zu Beginn des Schuljahres geben. Die Klassenlehrer/-innen organisieren die Weiterleitung aller Informationen.

Denken Sie bitte daran, Ihren Kindern einen Mundschutz mitzugeben. Ohne Mundschutz ist ein Zutritt zum Schulgelände und Schulgebäude nicht möglich!

Schule zu Corona-Zeiten wird anders sein als vorher. Das engagierte Kollegium der Hagenbergschule und die Schulleitung sind auf die möglichen Veränderungen vorbereitet, haben Pläne entwickelt.
Das Motto der Hagenbergschule lautet: „Gemeinsam sind wir stark“.

Ich wünsche uns für das neue Schuljahr eine gute Zusammenarbeit in guten wie auch in angespannten Zeiten und Situationen, denn nur gemeinsam können wir es schaffen, Lehrkräfte – Kinder – Eltern als eine Einheit.

Mit freundlichen Grüßen

R. Birkholz
Komm. Schulleiter

_____________________________________________________________________________________________________________________

10. August 2020

Liebe Eltern der neuen Erstklassenschüler,

ich möchte mich kurz vorstellen. Mein Name ist Ralph Birkholz. Ich bin seit 1.8.2020 der neue kommissarische Schulleiter an der Hagenbergschule.

Folgende Termine sind für Sie wichtig:

  • Donnerstag, den 27.8.2020:        1. Elternabend
  • Samstag, den 29.8.2020:            Einschulungsfeier

Infos zum Elternabend

Der erste Elternabend findet am 27.8.2020 um 19.00 Uhr im Klassenraum der jeweiligen Klasse statt.
An diesem Abend werden ausführliche Informationen zur Organisation der Einschulungsfeier gegeben. Es wird vorgestellt, nach welchen 3 Szenarien das neue Schuljahr ablaufen kann. Des weiteren gehen die KlassenlehrerInnen auf die Inhalte des 1. Schuljahrgangs ein.

Es ist wichtig, diesen Termin wahrzunehmen.

Infos zur Einschulungsfeier
Die Einschulungsfeier findet zeitlich gestaffelt statt:

1a – 09.00 Uhr
1b – 10.30 Uhr
1c – 12.00 Uhr

Sie wird in der Sporthalle durchgeführt.
Dort ist die Zahl der Besucher begrenzt. Pro Familie dürfen 3 Personen (Einschulungskind + 2 Gäste) teilnehmen. Jede Familie bekommt 3 zusammen-hängende Sitzplätze.
Für alle Besucher ist das Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung Pflicht. Ohne diese ist kein Zutritt möglich. Bitte denken Sie an das Mitbringen der Mund-Nase-Bedeckung. Während der Veranstaltung muss der Abstand von 1,50 m eingehalten werden. Die KlassenlehrerInnen legen in ihrem Brief für jeder Familie 3 Platzkarten bei. Diese gelten als Eintrittskarte für die Sporthalle und werden vor Ort abgegeben. Der Förderverein bereitet auf dem großen Schulhof eine kleine Versorgung mit Getränken vor.
Als gemeinsame Aktion lassen alle Familien einen Luftballon mit der in der Klasse gestalteten Karte auf der großen Wiese steigen.
Auf dem kleinen Schulhof besteht danach die Möglichkeit für Erinnerungsfotos.
Die Parkmöglichkeiten vor Ort sind begrenzt. Nutzen Sie die Möglichkeit, durch einen Spaziergang in die Schule zu kommen.
Ich habe noch eine Bitte an Sie. Ihre weiteren Familienmitglieder und Gäste sollen das Einschulungskind zu Hause würdig in Empfang nehmen. Bitte nicht vor dem Schulgelände versammeln.

Die Grundlage für die Durchführung von Schulveranstaltungen wie die Einschulung sind die „Niedersächsische Verordnung über infektionsschützende Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Corona-Virus“ und der „Niedersächsische Rahmen-Hygieneplan Corona Schule“.
Die Einschulung in Zeiten der Pandemie wird anders sein als im letzten Schuljahr, das ist schade, das bedauere ich sehr. Aber die Schule möchte die Veranstaltung ein wenig feierlich im Rahmen der Möglichkeiten und Vorgaben gestalten.

Für die Kinder beginnt ein neuer Lebensabschnitt. Sie gehen nicht mehr in den Kindergarten. Sie sind jetzt Schulkinder.
Das Motto der Hagenbergschule lautet: „Gemeinsam sind wir stark“.
Lassen Sie uns gemeinsam den Einschulungstag als einen würdigen Start in diesen neuen Lebensabschnitt gestalten.

Liebe Eltern,
die Erfahrungen des letzten Schuljahres haben aufgezeigt, dass es kurzfristig auf Grund der Pandemiesituation zu Änderungen des Ablaufs in der Schule kommen kann. Ich möchte Sie bitten, regelmäßig aktuelle Änderungen der Homepage der Schule zu entnehmen.

Mit freundlichen Grüßen

Ralph Birkholz
(komm. Schulleiter)

_____________________________________________________________________________________________________________________